Zu Inhalt springen
Kostenloser Versand ab 25€ 📦 Über 100.000 Kunden 🚚 1-2 Tage Lieferzeit
📦 Kostenloser Versand ab 25€ ✔️ Kaufe jetzt ein!
Fünf Messingschalen in unterschiedlichen Größen

Messing reinigen: Umfassender Ratgeber zur Entfernung von Verschmutzungen und Grünspan

Messing ist eine Legierung aus Kupfer und Zink und bekannt für seine goldähnliche Farbe und vielseitige Verwendung. Von dekorativen Gegenständen bis zu Musikinstrumenten findet Messing überall Anwendung. Ein häufiges Problem bei Messing ist jedoch die Oxidation, die zur Bildung von Grünspan führt. Grünspan, eine Schicht aus Kupfercarbonat, entsteht durch eine Reaktion von Kupfer in Messing mit Kohlendioxid und Feuchtigkeit in der Luft. Diese natürliche Oxidation kann das Aussehen von Messingobjekten beeinträchtigen und erfordert daher regelmäßige Pflege.

Egal, ob es sich um leichte Verschmutzungen oder hartnäckigen Grünspan handelt. Es gibt eine Vielzahl von Methoden, von einfachem Polieren bis zum Einsatz von Hausmitteln, um Messing in seinem besten Zustand zu halten. Welche dies sind und wie du die Maßnahmen richtig umsetzt, verrät dir der folgende Artikel

Messing putzen: die Grundlagen

Das Reinigen von Messing ist ein wichtiger Schritt, um die Schönheit und den Glanz der Legierung zu erhalten. Dabei gibt es verschiedene Behandlungsweisen, die abhängig nach Grad der Oxidation und dem gewünschten Ergebnis optimale Resultate erzielen. Folgende Methoden stehen zur Auswahl:

1. Messing polieren für leichten Schmutz und Fingerabdrücke

Für leicht verschmutztes Messing eignet sich das Polieren mit einem weichen Tuch. Um Fingerabdrücke und leichten Schmutz zu entfernen, reicht es bereits aus, das Material sanft abzureiben. Für mehr Glanz kannst du einen Putzstein nutzen, der das Messing reinigt und gleichzeitig poliert.

2. Messing putzen für tiefere Verunreinigungen

Bei stärkeren Verunreinigungen kann eine mildere Reinigungslösung wie Seifenwasser helfen. Aber ebenfalls Putzsteine erzielen ein perfektes Resultat. Hierfür musst du ein Mikrofasertuch oder eine weiche Bürste in die Lösung tauchen oder über den Putzstein streifen und das Messing in kreisenden Bewegungen sanft bearbeiten.

Oxidiertes Messing reinigen: hartnäckige Fälle

Oxidiertes Messing, erkennbar an einer dunkleren, oft grünlichen Verfärbung, bedarf einer intensiveren Behandlung. Hier kommen spezielle Polituren zum Einsatz, die auf die betroffenen Stellen aufgetragen und sanft eingearbeitet werden. Aber ebenfalls natürliche Putzsteine eignen sich dafür, oxidiertes Messing wieder zum Strahlen zu bringen. Wie du die besten Ergebnisse erzielst, erfährst du im nächsten Absatz.

Messing mit natürlichen Putzsteinen reinigen & polieren: Grünspan entfernen, leicht gemacht

Zum Reinigen und Polieren von Messing, insbesondere zur Entfernung von Grünspan, kann ein Putzstein, der Natriumsalz (Na-Salz), natürliche Seife und Poliermittel enthält, sehr effektiv sein. Die folgende Anleitung zeigt dir in einzelnen Schritten, wie du die Reinigung umsetzt:

1. Schritt: Vorbereitung des Messings

Um losen Schmutz und Staub zu entfernen, solltest du zunächst das Messingobjekt mit einem weichen, trockenen Tuch abwischen.

2. Schritt: Anwendung des Putzsteins  

Befeuchte einen Schwamm oder ein weiches Tuch und reibe es über den Putzstein. Achte darauf, nur eine kleine Menge des Produkts aufzunehmen. Denn weniger ist in diesem Fall mehr!

3. Schritt: Reinigung des Messings

Reibe nun das Messing vorsichtig mit dem präparierten Putzutensil ab. Das Natriumsalz und die natürliche Seife im Putzstein helfen dabei, den Grünspan und andere Verunreinigungen zu lösen.

4. Schritt: Messing polieren

Nachdem der Grünspan entfernt ist, polierst du das Messing mit einem sauberen Tuch trocken. Die im Putzstein enthaltenen Poliermittel hinterlassen einen schönen Glanz auf der Legierung.

Glänzend pollierte Suppenkellen aus Messing hängen an Küchenwand

Bildquelle: Pixabay

5. Schritt: Nachbehandlung

Falls nötig, kannst du das Messing mit einem speziellen Messingpoliermittel für zusätzlichen Glanz und Schutz nachbehandeln. In der Regel ist dies aber nicht notwendig, da natürliche Produkte wie der Putzstein von Emma Grün dies in Perfektion erledigen.

Emma Grün Tipp: Die Häufigkeit der Reinigung hängt von der Nutzung und der Umgebung ab, in der das Messingobjekt aufbewahrt wird. Regelmäßige Pflege hilft, die Bildung von Grünspan zu verhindern.

Da du einen Putzstein verwendest, schlägst du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Denn diese Methode zur Reinigung von Messing ist umweltfreundlich und gleichzeitig schonend zum Material. Denke trotzdem daran, immer die Anweisungen des Herstellers zu befolgen und das Produkt zuvor an einer unauffälligen Stelle zu testen.

Aber nicht nur nachhaltige Reiniger bringen dein Messing wieder zum Glänzen. Ebenfalls Hausmittel eignen sich zum Reinigen von Kupferlegierungen.

Messing reinigen: Haushaltsmittel, die nachweislich wirken

Es gibt auch effektive Haushaltsmittel, die beim Reinigen von Messing helfen können. Mit folgenden natürlichen Mitteln kannst du oxidiertes Messing reinigen und Grünspan entfernen:

  • Messing reinigen mit Essig und Salz: Eine Paste aus Essig und Salz kann helfen, Grünspan zu entfernen. Die Paste auftragen, einwirken lassen und dann abspülen.
  • Messing reinigen mit Zitronensaft und Backpulver: Eine Mischung aus Zitronensaft und Backpulver kann ebenfalls wirksam sein. Auf das Messing auftragen, einwirken lassen und abspülen.
  • Grünspan entfernen von Messing: Grünspan, der hartnäckigste Feind von Messing, benötigte oft eine spezielle Behandlung. Neben den oben genannten Hausmitteln können Putzsteine aus dem Fachhandel verwendet werden. Wichtig ist, das Messing nach der Reinigung gut zu trocknen, um eine erneute Oxidation zu verhindern. 

Wichtig: Um das Material nicht zu beschädigen, solltest du vor der Reinigung feststellen, ob dein Messinggegenstand nur beschichtet ist oder zu 100 % aus Messing besteht. Und dies hat einen besonderen Grund!

Massives Messing oder doch nur beschichtet?

Beim Putzen von Messing ist es wesentlich, zunächst eine kleine, unauffällige Stelle zu testen, um zu sehen, wie das Metall auf das Reinigungsmittel reagiert. Dies ist besonders wichtig, da viele Gegenstände nicht vollständig aus Messing bestehen, sondern nur mit einer dünnen Messingschicht überzogen sind. Harte Scheuermittel oder stark säurehaltige Reiniger könnten solche Beschichtungen angreifen und beschädigen.

Ein praktischer Tipp, um festzustellen, ob ein Objekt wirklich aus massivem Messing besteht, ist der Einsatz eines Magneten. Messing selbst ist nicht magnetisch, daher haftet ein Magnet nicht an reinen Messinggegenständen. Artikel, die nur mit Messing beschichtet sind, haben oft einen Kern aus Eisen oder einem anderen magnetischen Material, wodurch sie einen Magneten anziehen. Dieser einfache Test kann dir helfen, die Art des Werkstoffes zu identifizieren und entsprechend vorsichtig bei der Reinigung vorzugehen.

Tipps & Tricks für die Reinigung von Messinggegenständen

Bei der Reinigung von Messing und mit Messing beschichteten Gegenständen gibt es einige nützliche Tipps und Tricks, um sie effektiv und schonend zu pflegen. Denn besonders beschichtete Artikel dürfen nur mit äußerster Sorgfalt geputzt werden. Greift man zu aggressiven Mitteln, wird die oberste Schicht allmählich abgetragen und das darunterliegende Material kommt zum Vorschein. Damit dir dies nicht passiert, haben wir einige Tipps für dich, die dir bei der Umsetzung helfen:

Massives Messing putzen

  • Mildes Reinigungsmittel: Verwende immer ein mildes, nicht scheuerndes Mittel. Eine Mischung aus warmem Wasser und einer Natur-Seife wie von Putzsteinen ist oftmals ausreichend.
  • Natürlicher Reiniger: Für eine umweltfreundliche Alternative kannst du dir eine Paste aus gleichen Teilen Salz, Backpulver und Essig herstellen. Trage die Paste auf, lassen sie einige Minuten einwirken und spülen sie dann wieder ab. Fertig!
  • Weiche Tücher verwenden: Um Kratzer zu vermeiden, empfehlen wir dir für die Reinigung von Messing immer weiche, nicht scheuernde Stofftücher oder Schwämme zu verwenden.
  • Regelmäßige Pflege: Regelmäßiges Abstauben und gelegentliches Polieren helfen, Anlaufen zu verhindern.
  • Poliermittel: Spezielle Messingpoliermittel bieten zusätzlichen Glanz und Schutz.

Mit Messing beschichtete Gegenstände reinigen

  • Sanfte Reinigung: Beim Putzen von mit Messing beschichteten Gegenständen musst du besonders vorsichtig sein. Denn schmirgelnde Reinigungsmittel oder aggressive Techniken können die dünne Beschichtung beschädigen.
  • Keine Säuren: Vermeide säurehaltige Reiniger, da diese die Beschichtung angreifen können.
  • Materialtest: Bevor du das gesamte Objekt behandelst, solltest du als Erstes immer einen Test an einer kleinen, unauffälligen Stelle durchführen und die Materialverträglichkeit feststellen. Somit verhinderst du unangenehme Überraschungen, die in der Regel irreversibel sind.
  • Magnet-Test: Verwende einen Magneten, um zu prüfen, ob es sich um massives Messing oder eine Beschichtung handelt.

Allgemeine Tipps zur Reinigung von Messing

Neben den spezifischen Faktoren, die es bei der Reinigung von Messing-Legierungen und massivem Messing zu beachten gilt, haben wir noch ein paar allgemeine Tipps für dich, die deine Messinggegenstände in einem perfekten Zustand erhalten. Denn manchmal sind es bereits die kleinen Dinge, die Messing vor dem Oxidieren schützen und es zum atemberaubenden Blickfang machen.

  • Luftfeuchtigkeit kontrollieren: Zu hohe Luftfeuchtigkeit kann zu schnellerem Anlaufen führen.
  • Anlaufschutz: Nach der Reinigung kannst du das Messing mit einem dünnen Wachs- oder Lacküberzug versiegeln, um es vor erneutem Anlaufen zu schützen.
Jemand putzt mit pinkfarbene Gumihandschuh und grünem Mikrofasertuch eine Marmorfläche Bildquelle: Pexels
  • Handschuhe tragen: Fingerabdrücke können zu Flecken führen. Daher ist das Tragen von Handschuhen empfehlenswert.

Emma Grün Tipp: Egal, ob du Gegenstände mit einer Messing-Legierung oder massives Messing reinigen möchtest. Verwende keine aggressiven Reiniger! Die bedenklichen Inhaltsstoffe greifen nicht nur das Material an und hinterlassen ärgerliche Schäden. Sie schaden ebenfalls deiner Gesundheit und der Umwelt. Und genau dies gilt es zu verhindern.

Fazit

Beim Reinigen von Messing ist es entscheidend, die korrekte Methode und das richtige Reinigungsmittel zu wählen. Denn nur so lässt sich das Material schützen und sein Glanz bewahren. Für massives Messing eignen sich milde Mittel wie eine Seifenwasserlösung oder eine hausgemachte Paste aus Salz, Backpulver und Essig. Es ist wichtig, weiche Tücher oder Schwämme zu verwenden, um Kratzer zu vermeiden und regelmäßig zu polieren, um ein Anlaufen zu verhindern. Spezielle Messingpoliermittel können zusätzlichen Glanz und Schutz bieten.

Bei mit Messing beschichteten Gegenständen ist Vorsicht geboten, um die dünne Beschichtung nicht zu beschädigen. Scheuernde Reinigungsmittel und säurehaltige Lösungen sollten vermieden werden. Ein Magnet-Test kann dabei helfen festzustellen, ob es sich um massives Messing oder eine Beschichtung handelt, was die Wahl der Reinigungsmethode beeinflusst.

Unabhängig vom Typ des Messings ist es hilfreich, die Luftfeuchtigkeit zu kontrollieren und das Material nach der Reinigung eventuell mit einem dünnen Wachs- oder Lacküberzug zu versiegeln, um es vor erneutem Anlaufen zu schützen. Das Tragen von Handschuhen beim Reinigen kann außerdem helfen, Fingerabdrücke und damit verbundene Flecken zu vermeiden.

Insgesamt ist die Pflege von Messing nicht besonders schwierig, erfordert jedoch Aufmerksamkeit und Sorgfalt, damit die Schönheit und Integrität des Materials langfristig erhalten bleibt.

FAQ: Fragen & Antworten

Wie kann ich feststellen, ob ein Gegenstand aus massivem Messing besteht oder nur mit Messing beschichtet ist?

Um zu prüfen, ob ein Objekt aus massivem Messing besteht, kannst du einen Magneten verwenden. Messing ist nicht magnetisch, daher haftet ein Magnet nicht an reinen Messinggegenständen. Bei mit Messing beschichteten Objekten, die oft einen Eisenkern haben, wird der Magnet angezogen.

Welche Mittel eignen sich für die Reinigung von Messing?

Für massives Messing eignen sich milde Reinigungsmittel wie Seifenwasser, Putzsteine oder eine Mischung aus gleichen Teilen Salz, Backpulver und Essig. Vermeide schmirgelnde oder säurehaltige Reiniger, insbesondere bei mit Messing beschichteten Gegenständen.

Wie oft sollte ich Messing reinigen?

Die Häufigkeit der Reinigung hängt von der Nutzung und Umgebung ab. Regelmäßiges Abstauben und gelegentliches Polieren sind ausreichend, um das Messing in gutem Zustand zu halten.

Wie kann ich Kratzer auf Messing vermeiden?

Um Kratzer auf Messing zu vermeiden, sollte man für die Reinigung immer weiche Tücher oder Schwämme benutzen und auf scheuernde sowie aggressive Reinigungsmittel oder Werkzeuge verzichten.

Warum hinterlassen meine Fingerabdrücke Flecken auf Messing und wie vermeide ich das?

Fingerabdrücke können aufgrund des Öls auf der Haut Flecken hinterlassen. Um dies zu vermeiden, sollte man beim Reinigen und Polieren immer Handschuhe tragen.

Quellen

1. Messing reinigen – https://www.merkur.de/leben/wohnen/messing-reinigen-diese-hausmittel-bringen-alles-wieder-hochglanz-zr-9951509.html

2. Messing reinigen und putzen – https://www.cleanipedia.com/de/boden-wischen-und-flaechen/messing-reinigen.html

3. Messing reinigen & polieren – https://www.frag-team-clean.de/reinigen/messing-reinigen-polieren.html

4. Messing reinigen: Natürliche Hausmittel – https://utopia.de/ratgeber/messing-reinigen-natuerliche-hausmittel-und-was-du-beachten-solltest/

5. Messing reinigen: Diese Hausmittel und Tipps wirken wirklich – https://www.ad-magazin.de/artikel/messing-reinigen#:~:text=Auf%20einen%20Liter%20Wasser%20kommen,das%20angelaufene%20Messing%20wieder%20glänzt.

  • Ursprünglicher Preis
    Ursprünglicher Preis
    Aktueller Preis
    Ursprünglicher Preis
    Ursprünglicher Preis
    Aktueller Preis
    Vorbestellen
  • Vorheriger Artikel Nikotinflecken entfernen: Effektive Hausmittel & Tipps für streifenfreie Ergebnisse
    Nächster Artikel So entfernst du Erbrochenes aus dem Teppich und beseitigst unangenehme Gerüche

    Danke für Deinen Besuch!

    Emma Grün steht für Pflege- und Reinigungsprodukte wie zu Oma's Zeiten: Natürlich und Chemikalienfrei. Damit wollen wir die Welt nachhaltiger machen. Haushalt für Haushalt. Schau doch vorbei!
    Produkte ansehen