Passer au contenu
Kostenloser Versand ab 25€ 📦 Über 100.000 Kunden 🚚 1-2 Tage Lieferzeit
📦 Kostenloser Versand ab 25€ ✔️ Kaufe jetzt ein!
eingebranntes Ceranfeld

Ceranfeld reinigen: So bleibt dein Glaskeramik-Kochfeld wie neu

In der modernen Küche sind Ceranfelder aufgrund ihrer Ästhetik und Funktionalität ein beliebtes Element. Denn ein Glaskeramikkochfeld, bekannt für seine glatte, flache Oberfläche, bringt eine elegante und minimalistische Optik in jede Küche. Ceranfelder zeichnen sich zudem durch ihre schnelle Aufheizzeit und einfache Reinigung aus.

Trotz ihrer vielen Vorteile gibt es jedoch auch Herausforderungen bei ihrer Pflege. Eine der größten stellt die Entfernung eingebrannter Rückstände dar. Da die Oberfläche des Ceranfelds empfindlich ist, können diese nicht nur das Erscheinungsbild beeinträchtigen, sondern auch die Kochleistung verringern. Zudem kann eine unsachgemäße Reinigung zu Kratzern oder Beschädigungen der Glasoberfläche führen.

Um die Lebensdauer und Funktionalität deines Ceranfelds zu erhalten, möchten wir dir im folgenden Artikel ein paar Tipps zur richtigen Reinigung und Pflege mit auf den Weg geben. Denn hierbei kann einiges schiefgehen und dies gilt es zu verhindern.

Was ist ein Ceranfeld und warum ist eine regelmäßige Pflege wichtig?

Ceranfelder sind häufiger Bestandteil moderner Küchen. Sie bestehen aus einer speziellen Glaskeramik, die nicht nur hitzebeständig, sondern auch optisch ansprechend ist. Einer der Hauptvorteile eines Ceranfelds ist seine nahtlose, ebene Oberfläche, die eine leichte Reinigung und Pflege verspricht. Diese Faktoren tragen nicht nur zu einer makellosen Optik bei. Die regelmäßige Pflege eines Ceranfelds sollte dir auch aus diesen Gründen wichtig sein:

  • Ästhetik und Hygiene: Ein sauberes Ceranfeld sieht nicht nur besser aus. Durch eine regelmäßige Reinigung verhinderst du ebenfalls die Ansammlung von Bakterien und Keimen, die in eingebrannten Speiseresten einen hervorragenden Nährboden vorfinden.
  • Leistungserhaltung: Eingebrannte Rückstände können die Wärmeübertragung vom Kochfeld zum Kochgeschirr beeinträchtigen, was zu ungleichmäßigem Kochen führt.
  • Vermeidung von Schäden: Durch regelmäßige Reinigung werden Kratzer und Beschädigungen der Oberfläche, die durch eingebrannte Speisereste und aggressive Reinigungsmethoden entstehen können, vermieden.

Aber wie bekommt man hartnäckige Verschmutzungen auf Ceranfeldern wieder in den Griff?

Glaskeramik-Kochfeld reinigen - Die besten Methoden

Um die Oberfläche nicht zu beschädigen und gleichzeitig effektiv Schmutz und eingebrannte Rückstände zu entfernen, erfordert die Reinigung eines Cerankochfelds besondere Sorgfalt. Hier sind einige der besten Methoden einschließlich einer Übersicht über kommerzielle Reinigungsmittel und Tipps für deren sichere und schonende Anwendung.

Kommerzielle Reinigungsmittel für Cerankochfelder

Es gibt spezielle Reinigungsmittel, die für die Reinigung von Ceranfeldern entwickelt wurden. Diese Mittel sind effektiv bei der Entfernung von Fett, eingebrannten Speisen und leichten Kratzern, ohne die Oberfläche zu beschädigen. Sollte also beim Kochen einmal etwas übergelaufen sein bekommst du dies mit folgenden Maßnahmen wieder in den Griff:

  • Kochfeldschaber: Für hartnäckige, eingebrannte Rückstände sind Kochfeldschaber eine ausgezeichnete Wahl. Sie entfernen effektiv eingebranntes Material, ohne die Oberfläche zu zerkratzen.
  • Reinigungspasten und Emulsionen: Diese Produkte bieten eine sanfte, aber wirksame Reinigung und hinterlassen oft einen schützenden Film, der das Kochfeld vor zukünftigen Verschmutzungen schützt.
  • Nachhaltige Reinigungskonzentrate: Natürliche Reinigungskonzentrate wie die Universal-Power-Konzentrate von Emma Grün finden im gesamten Haushalt Verwendung. Auch für die Reinigung deines Ceranfeldes eignen sie sich bestens. Hierfür sorgen hochwirksame Zuckertenside und ätherische Öle wie von Eukalyptus und Lavendel, die Schmutz und Kalk an den Kragen gehen oder Grapefruit und Gartenkräuter für die Entfernung von Fett und Ölen.

Die Wirksamkeit dieser Reinigungsmittel variiert je nach Art der Verschmutzung. Für regelmäßige Reinigung und leichte Verschmutzungen sind natürliche Reinigungskonzentrate perfekt. Für hartnäckige Flecken können Pasten oder natürliche Putzsteine zum Einsatz kommen.

Sichere und schonende Anwendung

Denke daran, dass die Reinigung deines Cerankochfeldes eine vorsichtige Vorgehensweise erfordert. Einfach so drauflos schrubben, sollte vermieden werden. Darauf musst du achten:

  • Vorbereitung: Stelle sicher, dass das Kochfeld vollständig abgekühlt ist, bevor du mit der Reinigung beginnst.
  • Auftragen des Reinigungsmittels: Trage das Reinigungsmittel direkt auf das Ceranfeld auf und lass es bei Bedarf einige Minuten einwirken. Somit werden eingebrannte Rückstände bereits gelöst und können einfacher entfernt werden.
  • Sanftes Schrubben: Verwende immer ein weiches, sauberes Tuch oder einen Schwamm, um das Ceranfeld abzuwischen. Scheuerschwämme oder raue Materialien, die Kratzer verursachen können, sind hier fehl am Platz.
  • Verwendung eines Kochfeldschabers: Bei hartnäckigen Flecken den Schaber in einem flachen Winkel zur Oberfläche halten und vorsichtig schaben. Somit verhinderst du Kratzer.
  • Nachwischen: Nach der Reinigung das Kochfeld mit einem feuchten Tuch säubern und nachpolieren.

Lass Speisereste nicht zum Problemfall werden. Eine regelmäßige Reinigung nach jedem Gebrauch verhindert die Ansammlung von eingebranntem Schmutz und erleichtert die Wartung.

Ceranfeld reinigen mit Hausmitteln

Die Reinigung eines Ceranfelds muss nicht immer mit teuren Spezialreinigern erfolgen. Das ein oder andere Hausmittel ist genauso effektiv. Sie entfernen sogar eingebrannte Rückstände und sind dabei schonend zur Umwelt. Diese Methoden sind nachhaltig und effektiv:

1. Backpulver & Wasser

Backpulver ist sanft und verursacht keine Kratzer. Es ist besonders effektiv, bei der Entfernung von eingebrannten Speisen und Fett.

  • Anwendung: Mische hierfür etwas Backpulver mit Wasser. Trage die Paste direkt auf die verschmutzten Stellen deines Ceranfelds auf. Lass die Mischung etwa 10-15 einwirken und wisch anschließend alle Rückstände ab.

2. Essig

Essig wirkt desinfizierend und eignet sich gut zum Entfernen von Fettrückständen und leichten Verunreinigungen.

  • Anwendung: Sprühe weißen Essig direkt auf das Ceranfeld oder verteile ihn mit einem Tuch. Lass den Essig einige Minuten einwirken, damit Fett und Schmutz sich von der Oberfläche lösen können. Wisch das Ceranfeld mit einem sauberen, feuchten Tuch ab.

3. Zitronensaft

Zitronensaft ist wirksam gegen hartnäckige Flecken und hinterlässt einen angenehmen, frischen Duft.

Frische Zitronen

  • Anwendung: Gib frischen Zitronensaft auf die betroffenen Bereiche. Für mehr Reinigungskraft kannst du auch etwas Salz hinzufügen. Lass die Mischung einige Minuten einwirken, bis sich das Salz aufgelöst hat und reinige dann mit einem feuchten Tuch nach.

Auch wenn die erwähnten Hausmittel keine aggressiven Eigenschaften besitzen, solltest du bei der Reinigung deines Ceranfeldes immer vorsichtig sein. Aber wie lassen sich Kratzer verhindern?

Ceranfeld: Eingebranntes sicher entfernen

Damit du bei der Entfernung von Rückständen keine Kratzer auf der sensiblen Oberfläche hinterlässt, empfehlen wir dir, folgende Dinge zu beachten:

  • Vorsichtig sein: Verwende einen weichen Schwamm oder Tuch, um Kratzer zu vermeiden.
  • Nicht zu stark schrubben: Übe keinen zu starken Druck aus, der die Oberfläche beschädigen könnte.
  • Regelmäßiges Reinigen: Halte dein Ceranfeld sauber! So verhinderst du die Ansammlung von hartnäckigen und eingebrannten Rückständen.
sauberes und glänzendes Ceranfeld
  • Gründlich nachwischen: Stelle sicher, dass alle Rückstände der Reinigungsmittel gründlich entfernt werden. Dies verhindert Streifen und Flecken.

Die Nutzung von Hausmitteln ist eine umweltfreundliche und kostengünstige Möglichkeit, dein Ceranfeld zu reinigen. Aber wie lassen sich eingebrannte Rückstände entfernen? Bekommt man diese mit den erwähnten Mitteln wieder in den Griff?

Glaskeramikkochfeld reinigen: Spezielle Tipps für hartnäckige Fälle

Manchmal reichen herkömmliche Reinigungsmethoden nicht aus, um hartnäckige, eingebrannte Rückstände von deinem Ceranfeld zu entfernen. Für solche Fälle gibt es spezielle Techniken und Werkzeuge, die dir bei der Entfernung von Eingebranntem helfen. So erzielst du glänzende Ergebnisse, ohne dein Glaskeramikkochfeld zu beschädigen.

1. Verwendung eines Ceranfeld-Schabers

Ein Ceranfeld-Schaber ist ideal, wenn du mit eingebrannten Lebensmittelresten oder hartnäckigen Flecken konfrontiert bist. Halte den Schaber immer in einem flachen Winkel zur Oberfläche deines Ceranfelds. Übe dabei wenig Druck aus, damit dein Ceranfeld nicht unnötig beschädigt wird. Nachdem du die groben Rückstände entfernt hast, wische das Ceranfeld mit einem feuchten Tuch ab, um alle verbliebenen Partikel zu beseitigen.

2. Einsatz von Reinigungspasten & Co.

Wähle Reiniger, die speziell für Ceranfelder entwickelt wurden oder aufgrund ihrer natürlichen und kraftvollen Inhaltsstoffe glänzen. Diese Produkte sind darauf ausgelegt, hartnäckige Flecken zu entfernen, ohne die Oberfläche zu beschädigen.

Damit sich die eingebrannten Lebensmittel von der Oberfläche lösen können, solltest du die Produkte immer etwas einwirken lassen. Wische das Ceranfeld zum krönenden Abschluss mit einem sauberen, feuchten Tuch ab, um das Reinigungsprodukt und die gelösten Rückstände zu entfernen.

Emma Grün Tipp: Je häufiger du dein Ceranfeld reinigst, desto unwahrscheinlicher ist das Auftreten von hartnäckigen, eingebrannten Rückständen. Deswegen solltest du es erst gar nicht so weit kommen lassen, dass Eingebranntes zum Problemfall wird.

Ceranfeld vor Kratzern und hartnäckigen Verschmutzungen schützen: Vorbeugende Maßnahmen 

Um dir aufwendige Reinigungsvorgänge zu ersparen, ist es natürlich immer von Vorteil, hartnäckige Verschmutzungen vorzubeugen. Mit den folgenden Tipps sieht dein Ceranfeld immer sauber und gepflegt aus:

  1. Topf- und Pfannenböden sauber halten: Achte darauf, dass die Böden deiner Töpfe und Pfannen sauber und frei von eingebranntem Schmutz sind. Somit verhinderst du Kratzer oder Flecken, die dein Kochfeld optisch beeinflussen.
  1. Richtige Topfgröße verwenden: Um Überhitzung und Überkochen zu vermeiden, solltest du immer Töpfe und Pfannen verwenden, die zur Größe der Kochzonen passen.
  1. Keine Gegenstände auf dem Ceranfeld abstellen: Vermeide es, schwere Gegenstände auf dem Kochfeld abzustellen. Diese umsichtige Maßnahme verhindert unnötige Brüche und Risse.

Fazit: Wichtigkeit der Pflege von Ceranfeldern

Eine regelmäßige Reinigung und angemessene Pflege sind das A und O für schöne Ceranfelder. Denn sie garantieren deren Langlebigkeit und Ästhetik. Ein gut gepflegtes Ceranfeld ist nicht nur ein optischer Höhepunkt in deiner Küche, sondern spielt auch eine zentrale Rolle für eine effiziente und angenehme Kocherfahrung. Die Verwendung sanfter Reinigungsmittel und die Beachtung von Pflegetipps sorgen dafür, dass dein Ceranfeld über Jahre hinweg glänzt und funktionstüchtig bleibt.

FAQ: Fragen & Antworten

Wie oft sollte ich mein Ceranfeld reinigen?

Um Speisereste und Flecken zu entfernen, sollten Ceranfelder nach jedem Gebrauch gereinigt werden. Eine gründlichere Reinigung oder Tiefenreinigung empfiehlt sich etwa einmal im Monat.

Was soll ich tun, wenn etwas auf dem Ceranfeld eingebrannt ist?

Bei eingebrannten Lebensmitteln hilft oft ein Ceranfeld-Schaber. Nach dem Abkühlen des Feldes kannst du den Schaber vorsichtig verwenden, um die Rückstände zu entfernen. Anschließend solltest du die Stelle mit einem geeigneten Reiniger säubern.

Sind Kratzer auf dem Ceranfeld reparierbar?

Leichte Kratzspuren lassen sich oftmals mit speziellen Poliermitteln behandeln. Tiefere Kratzer sind jedoch meist dauerhaft und können nur durch Austausch des Glaskeramikfeldes behoben werden.

Können natürliche Reinigungsmittel wie Zitronensaft oder Essig mein Ceranfeld beschädigen?

Natürliche Reinigungsmittel wie Zitronensaft oder Essig sind in der Regel sicher für die Verwendung auf Ceranfeldern. Es ist wichtig, die Oberfläche nach der Reinigung gründlich abzuwischen.

Wie vermeide ich Streifen nach der Reinigung?

Um Streifen zu vermeiden, solltest du das Ceranfeld nach der Reinigung mit einem sauberen, trockenen Mikrofasertuch polieren. Achte darauf, keine aggressiven Chemikalien oder zu viel Wasser zu verwenden.

Quellen

  1. https://www.ad-magazin.de/artikel/ceranfeld-reinigen#:~:text=Ein%20Ceranfeld%20lässt%20sich%20auch,zehn%20bis%2015%20Minuten%20einwirken.
  1. https://www.schoener-wohnen.de/service/42331-rtkl-ceranfeld-reinigen-die-besten-tipps-und-tricks
  1. https://www.mylechner.de/magazin/d/7-einfache-tipps-wie-sie-ihr-ceranfeld-richtig-reinigen/
  1. https://www.roeth-no1.de/kratzer-auf-ceranplatten/#:~:text=Töpfe%20und%20Pfannen%2C%20die%20aus,Kupfer%20auf%20Glaskeramikoberflächen%20zu%20kochen.
  1. https://www.bauknecht.de/magazin/kochen-backen/pflege-wartung/ceranfeld-reinigen
  • Prix d'origine
    Prix d'origine
    Prix actuel
    Prix d'origine
    Prix d'origine
    Prix actuel
    Épuisé
  • Article précédent Töpfe & Pfannen reinigen: Effektive Tipps für sauberes Kochgeschirr
    Articles suivant Fugen reinigen im Badezimmer: Mit natürlichen Mitteln Ablagerungen entfernen und Verfärbungen verhindern

    Danke für Deinen Besuch!

    Emma Grün steht für Pflege- und Reinigungsprodukte wie zu Oma's Zeiten: Natürlich und Chemikalienfrei. Damit wollen wir die Welt nachhaltiger machen. Haushalt für Haushalt. Schau doch vorbei!
    Produkte ansehen