Passer au contenu
Kostenloser Versand ab 25€ 📦 Über 100.000 Kunden 🚚 1-2 Tage Lieferzeit
📦 Kostenloser Versand ab 25€ ✔️ Kaufe jetzt ein!

Cuisine

Filtres

  • Nettoyant plan de travail cuisine 500 ml, nettoyant pierre naturelle pour granit, marbre & ciment

    Prix d'origine
    Prix d'origine €19,95
    Prix d'origine €35,90
    à partir de €19,95
    €19,95
    Prix actuel €19,95
    500.0 ml | €39,90 / l

    💪 Nettoie, protège et entretient toutes les surfaces en pierre naturelle 💎 Séchage sans traces 🍀 Sans ingrédients douteux 👍 Fabriqué en Allemag...

    Afficher tous les détails
    Prix d'origine
    Prix d'origine €19,95
    Prix d'origine €35,90
    à partir de €19,95
    €19,95
    Prix actuel €19,95
    500.0 ml | €39,90 / l
  • Pierre de nettoyage 900 g, pierre universelle pour presque toutes les surfaces de la maison, pierre de nettoyage biologique respectueuse de l'environnement

    Prix d'origine €47,90
    Prix d'origine €24,95
    Prix d'origine €47,90
    à partir de €24,95
    €24,95
    Prix actuel €24,95
    900.0 g | €27,72 / kg

    🍀 Nettoyage durable ✓ Pour toutes surfaces 👍 Fabriqué en Allemagne 💪 Nettoyage puissant des graisses végétales

    Prix d'origine €47,90
    Prix d'origine €24,95
    Prix d'origine €47,90
    à partir de €24,95
    €24,95
    Prix actuel €24,95
    900.0 g | €27,72 / kg
  • Universal Entkalker 750 ml für Kaffeevollautomaten, natürlicher Flüssigentkalker

    Prix d'origine €69,75
    Prix d'origine €13,95
    Prix d'origine €69,75
    à partir de €13,95
    €13,95
    Prix actuel €13,95
    750.0 ml | €1,86 / 100ml

    ☕ Universal Entkalker für Kaffeemaschinen, Bügeleisen uvm. ☕ Natürliche & kraftvolle Entkalkung 🔴 Praktischer Farbindikator

    Prix d'origine €69,75
    Prix d'origine €13,95
    Prix d'origine €69,75
    à partir de €13,95
    €13,95
    Prix actuel €13,95
    750.0 ml | €1,86 / 100ml

Weitere beliebte Kategorien

Alle Produkte ansehen

Ratgeber & Hintergrundinformationen

Küche reinigen: Mit diesen Tipps bekommst du deine Küchenoberflächen wieder sauber!

Die Küche hygienisch und sauber zu halten ist für viele von uns ein leidiges Thema. Jedoch genau hier sollte Hygiene und Sauberkeit an der Tagesordnung liegen. Leider ist nicht jeder von uns in der glücklichen Lage, sich seine Traumküche nach den eigenen Wünschen zusammenzustellen und bei der Wahl der einzelnen Oberflächenmaterialien darauf zu achten, nur die pflegeleichtesten Werkstoffe zu integrieren. Denn einige Materialien sind eindeutiger einfacher in der Reinigung und Pflege als andere. Aber keine Bange: Mit den folgenden Tipps bleibt deine Küche wie neu.

 

Küchenoberflächen reinigen: Darauf solltest du achten!

Eines schon mal vorweg: Bei der Reinigung deiner Küche solltest du auf herkömmliche Produkte, die aggressive Inhaltsstoffe beinhalten und auf Reinigungsmittel, die mit einem Scheuereffekt werben, verzichten. Anstatt dessen kannst du entweder die passenden Hausmittel oder einen nachhaltigen Reiniger nutzen. Diese Alternativen sind nicht nur sanft zu deinen Küchen-Oberflächen und hinterlassen keine schädlichen Rückstände. Die meisten von ihnen sind auch noch biologisch abbaubar und richten keinen Schaden in der Umwelt an.

Außerdem raten wir dir zur Entfernung von Verschmutzungen immer ein weiches, fusselfreies Tuch zu verwenden. Aber Achtung: Auf Mikrofasertücher solltest du hierbei lieber verzichten! Denn für die meisten deiner Küchenoberflächen eignen sie sich nicht, da sie auf einigen Werkstoffen unschöne Kratzer verursachen können. Bedenke ebenfalls, dass jede Materialoberfläche andere Eigenschaften ihr Eigen nennt und dementsprechend anders auf die unterschiedlichsten Hausmittel reagiert.

So zählt eine Mischung aus Natron und Essig für die Entfernung von Kalkrückständen auf Metalloberflächen zu den verlässlichsten Hausmitteln überhaupt. Für die Reinigung von empfindlichen Oberflächen aus Marmor oder Granit hingegen eignen sie sich nicht und sind offen gesagt ein totales No-Go. Bist du dir bezüglich dessen unsicher, raten wir dir, das jeweilige Mittelchen immer zuerst an einer unsichtbaren Stelle zu testen. Die folgenden Tipps helfen dir dabei, deine Küche einwandfrei in Schuss zu halten und mit den richtigen Hausmitteln und Produkten zu reinigen und zu pflegen.

 

Küchenoberflächen aus Holz reinigen

Naturholz gehört zu den sensibleren Werkstoffen, die man in einer Küche findet. Benutzt man die falschen Reinigungsmittel, kann es schnell passieren, dass die wunderschöne Optik und Haptik in Mitleidenschaft gezogen wird. Deswegen solltest du die Oberflächen deiner Arbeitsplatten, Tische, Stühle oder Schränke sprichwörtlich gesagt mit Samthandschuhen anfassen und möglichst schonend reinigen. Damit dir dies gelingt, solltest du Verschmutzungen keinesfalls antrocknen lassen, sondern immer sofort mit einem feuchten, aber niemals zu nassen Lappen entfernen. Bei hartnäckigen Flecken kannst du zusätzlich ein wenig Naturseife ins Putzwasser geben oder einen umweltfreundlichen Bio-Putzstein zu Hilfe nehmen.

Wichtig: Damit du die empfindliche Holzoberfläche nicht beschädigst, raten wir dir immer in Richtung der Holzfasern zu wischen. Was du ebenfalls nicht vergessen solltest, ist das Holz nach dem Reinigen zu trocknen. Aufgrund der Tatsache, dass Naturholz Feuchtigkeit aufnimmt, verhinderst du somit, dass es aufquillt und aus den Fugen gerät.

Damit du lange Freude an deinen Küchenmöbeln und Arbeitsplatten hast, darf auch die passende Pflege nicht zu kurz kommen. Hierfür eignet sich entweder Leinöl oder ein natürliches Holzwachs ohne Silikone. Auch hier gilt: Arbeite das Öl oder Wachs immer in Richtung der Holzmaserung ein. Geht dir diese Pflegeroutine in Fleisch und Blut über, wird dir auffallen, wie schön deine Holzoberflächen aussehen und wie einfach sie das nächste Mal zu reinigen sind.

 

Küchenoberflächen aus Naturstein reinigen

Auch Naturstein wie Granit, Schiefer oder Marmor findet man in Küchen immer häufiger. Ganz besonders Arbeitsplatten aus dem natürlichen Werkstoff sind beliebter denn je. Einerseits besonders stabil ist das Material andererseits auch sehr empfindlich. So sind einige Arten von Naturstein wie Marmor und Schiefer besonders anfällig gegenüber Hitze und mechanischen Einwirkungen. Die Folge: Fürchterliche Verfärbungen und Kratzer. Auch säurehaltige Lebensmittel hinterlassen einen bleibenden Makel. Besonders Marmor reagiert empfindlich auf Essig und Zitrusfrüchte. Aus diesem Grund sind Hausmittel oder Reinigungsprodukte, die Inhaltsstoffe wie Zitronen- oder Essigsäure enthalten, tabu.

Eine optimale Alternative zum Reinigen von Natursteinplatten sind spezielle Reinigungsmittel, die pflanzliche- und nichtionische Tenside enthalten. Ein weiterer Vorteil, den nachhaltige Naturstein-Reiniger mit sich bringen, ist die Tatsache, dass sie im selben Arbeitsgang den natürlichen Werkstoff versiegeln. Sie verhindern, dass Flüssigkeiten in den Stein eindringen und hässliche Flecken hinterlassen.

 

Küchenoberflächen aus Edelstahl reinigen

Küchen aus Edelstahl sind modern und lassen sich im Großen und Ganzen auch wunderbar reinigen. Wären da bloß nicht diese Schlieren, die besonders bei Tageslicht den exklusiven Charakter der stylischen Profiküchen optisch beeinträchtigen können. Mit dem entsprechenden Reinigungsritual bekommst du dieses Problem jedoch schnell in den Griff. Auch Fingerabdrücke oder Fettflecken lassen sich mit den passenden Reinigern und Hausmitteln schnell von den Edelstahloberflächen deiner Küche entfernen.

Bei leichten Verschmutzungen reicht ein feuchtes Tuch bereits aus. Hartnäckigen Flecken von Fett oder angetrockneten Schmutzflecken kannst du mit einem nachhaltigen Universalputzstein, dessen Inhaltsstoffe auf pflanzlichen Fetten basieren, an den Kragen gehen. Damit auch Schlieren keine Chance haben und deine Küchengeräte und Oberflächen aus Edelstahl wieder glänzen, solltest du zum Abschluss sämtliche Rückstände mit heißem Wasser entfernen und mit einem Baumwolltuch oder Haushaltstüchern trockenreiben.

 

Matten Edelstahl reinigen: So geht’s!

Immer mehr Küchenfronten bestehen aus gebürstetem Edelstahl. Der edle matte Effekt ist wunderschön anzusehen, birgt in der Pflege jedoch einige Tücken. Denn ruckzuck ist es geschehen und ärgerliche Kratzer sind bei der Reinigung auf der sensiblen Oberfläche des Materials zu sehen. Deshalb solltest du auf mattem Edelstahl ausschließlich mit weichen Tüchern agieren. Auch bei der Putztechnik ist einiges zu beachten. Bearbeitest du die Oberfläche quer zur Maserung, kannst du den gebürsteten Edelstahl irreversibel beschädigen. Deswegen gilt: Immer nur in Schliffrichtung wischen und bezüglich der Reinigungsmittel ausschließlich sanfte Mittel ohne aggressive Inhaltsstoffe nutzen.

Um Kalkrückstände zu vermeiden, sollte das Material zum Abschluss mithilfe eines weichen Tuchs trockengerieben werden. Ach ja, fast hätten wir es vergessen: Lass niemals einen nassen Lappen auf deinen gebürsteten Edelstahloberflächen liegen! Es würde sonst eine böse Überraschung in Form von unschönen Kalkflecken und Verfärbungen geben.