Skip to content
Kostenloser Versand ab 25€ 📦 Über 100.000 Kunden 🚚 1-2 Tage Lieferzeit
📦 Kostenloser Versand ab 25€ ✔️ Kaufe jetzt ein!
Wohnzimmer mit Ledersofa, odernem Polstersessel, Metalltisch, weißer Stehlampe und Kuhfellteppich

Kuhfellteppich reinigen: So bleiben Echtfellteppiche natürlich schön

Kuhfell-Teppiche sind derzeit richtig angesagt und bringen einen Hauch von Natürlichkeit in dein Wohnzimmer. Denn diese Art von Teppichen sehen nicht nur fantastisch aus, sondern sind auch robust und pflegeleicht.

Liebst du das Besondere und hast dich für einen Teppich aus Kuhfell entschieden, dann bist du hier genau richtig. Denn im folgenden Artikel verraten wir dir, wie du deinen Kuhfell-Teppich optimal pflegst, sodass er dir lange erhalten bleibt.

Warum sind Kuhfell-Teppiche so beliebt?

Kuhfell-Teppiche sind in jedem Raum ein echter Hingucker. Du hast dich in einen solchen Teppich verliebt und für dieses Design entschieden, dann genießt du bereits seine Einzigartigkeit, da jeder Kuhfell-Teppich seine eigene spezielle Farbgebung und Musterung aufweist. Egal, ob du deinem Raum ein gemütliches Flair verleihen oder das bestehende Farbschema aufpeppen möchtest: Ein Kuhfell-Teppich ist eine ausgezeichnete Wahl. Aber wie pflegt man ihn am besten und worauf sollte man bei der Reinigung von Naturfellteppichen achten?

Kuhfell reinigen: Darauf solltest du bei der Reinigung und im Alltag achten

Kuhfell-Teppiche sind von hoher Qualität und halten Jahre. Auch für Allergiker sind die einzigartigen Stücke ideal. Denn hochwertige Kuhfell-Teppiche sind hypoallergen. Ebenfalls in Bereichen, die hohen Beanspruchungen ausgesetzt sind, wie beispielsweise in Eingangsbereichen oder Fluren beeindrucken die Naturteppiche auch noch nach Jahren, sorgen mit ihrer Anwesenheit für ein wunderschönes Ambiente und werten jeden Raum auf. Die Voraussetzung hierbei ist, dass die Teppiche richtig gepflegt werden.

Weißes Kuhfell mit braunen Flecken

Bildquelle: Unsplash

Eine aufwendige Reinigungsroutine musst du dir hierfür nicht erstellen. Denn die Unikate sind wirklich pflegeleicht. Eigentlich bleibt dein Teppich am längsten schön, wenn du ihm nur wenig Pflege widmest. Regelmäßiges Staubsaugen oder Ausklopfen reicht oftmals vollkommen aus. Entscheidest du dich bei der Reinigung für die Teppichklopfer-Alternative, die bereits unsere Großmütter praktizierten, ist es natürlich einfacher, wenn du nicht allein bist. Denn wie wir alle wissen, kann ein Kuhfell groß und sperrig sein. Durch das Ausschütteln entfernst du Mikroorganismen, Staub und lockeren Schmutz. Aber Achtung: Klopf den Teppich nur sanft aus!

Jedoch gibt es auch bei der Pflege von Kuhfell-Teppichen einige Dinge, die du beachten solltest. Denn nur dann wirst du lange Freude an den stylischen Fellen haben. Mit den folgenden Tipps gelingt dir dies im Handumdrehen.

  • Kuhfell-Teppich richtig saugen: Verwende zum Saugen entsprechenden Aufsatz wie einen weichen Bürstenaufsatz. Denken daran, beim Absaugen des Echtfell-Teppichs immer in Haarwuchsrichtung zu arbeiten. Reduzieren ebenfalls die Saugstärke deines Staubsaugers. So befreist du dein Kuhfell-Teppich auf die sanfte Art und Weise von Staub und Verschmutzungen.
  • Regelmäßiges Drehen für einheitliche Abnutzung: Durch regelmäßiges Drehen sorgst du dafür, dass der Teppich gleichmäßig abgenutzt wird und seine natürlichen Farben und Texturen erhalten bleiben.
  • Halte deinen Kuhfell-Teppich trocken: Vermeide es, den Teppich nass zu machen, da sonst die Form und Textur leiden könnten. Waschmaschinen, Dampfreiniger und chemische Reinigungen sind tabu.
  • Regelmäßig Lüften: Kuhfelle haben oft einen starken, natürlichen Eigengeruch. Falls dich der Duft stört, hilft es, den Teppich gut zu lüften. Duftsprays oder Parfüms sind nicht zu empfehlen, da sie den Geruch eher verschlimmern können. Deswegen raten wir dir, deinen neuen Teppich an die frische Luft zu hängen und diesen zu lüften. Du wirst sehen: Im Handumdrehen ist der spezifische Duft verschwunden und nur das Design spiegelt wider, dass es sich um ein echtes Kuhfell handeln könnte.
  • Schütze den Teppich vor Sonneneinstrahlung: Auch wenn eine kurze Sonnenbestrahlung nach der Reinigung hilfreich sein kann, sollte der Kuhfellteppich nicht stundenlang der direkten Sonne ausgesetzt werden. Das UV-Licht würde das Material unnötig austrocknen und unerwünschte Verfärbungen wären ebenfalls die Folge.
  • Wahl des richtigen Reinigungsmittels: Vermeide aggressive Produkte, die Silikone und künstlich hergestellte Tenside enthalten. Greife lieber zu sanften Naturseifen oder nachhaltigen Reinigungsmitteln, die mithilfe von pflanzlichen Tensiden und Waschsoda schonend einen effektiven Job erledigen. Bei der Fleckenentfernung gilt: Niemals gegen die Haarstruktur reiben und immer ein weiches, leicht feuchtes Tuch verwenden. Dabei solltest du darauf achten, dass die Lederseite des Teppichs nicht zu nass wird und gut trocknen kann.
  • Direkte Hitze meiden: Für die Trocknung deines Kuhfells solltest du auf direkte Hitze verzichten. Dein Echtfell mit einem heißen Föhn zu trocknen oder den Teppich zum Trocknen auf die Heizung zu legen, solltest du dir daher verkneifen. Tupfe dein Kuhfell besser mit einem weichen, saugfähigen Tuch vorsichtig ab und lass dein Lieblingsstück lieber an der frischen Luft an einem schattigen Plätzchen trocknen. Denn wie du bereits erfahren hast, vertragen sich Naturmaterialien wie Echtfell direktes UV-Licht weniger gut.
  • Waschmaschine & Trockner sind tabu: Das Waschen in der Maschine oder das Trocknen im Wäschetrockner ist für Kuhfelle ein No-Go!
  • Schutz und Imprägnierung des Echtfell-Teppichs: Es ist ratsam, deinen Echtfell-Teppich einmal im Jahr zu imprägnieren.

Emma Grün Tipp: Schwere Möbel wie Stühle, Tische oder Kommoden solltest du nicht auf Kuhfellen platzieren. Sie hinterlassen unschöne Abdrücke, die sich kaum mehr entfernen lassen.

Kuhfellteppich imprägnieren: Darum ist der Schutz vor äußeren Einflüssen so wichtig

Das Imprägnieren von Kuhfellteppichen ist aus mehreren Gründen eine wichtige Maßnahme zur Pflege und zum Schutz des Teppichs. Warum und weshalb du deinen Echtfell-Teppich in gewissen Abständen imprägnieren und warum du bei der Auswahl auf Nachhaltigkeit setzen solltest, erfährst du jetzt:

  • Fleckenschutz: Imprägniermittel bilden eine schützende Schicht auf dem Fell, die verhindert, dass Flüssigkeiten und Schmutz in die Fasern eindringen. Dies ist besonders nützlich in Haushalten mit Kindern oder Haustieren, wo die Gefahr von Verschmutzungen und Flecken erhöht ist.
  • Langlebigkeit: Durch das Imprägnieren wird die Lebensdauer des Teppichs verlängert. Die schützende Barriere minimiert die Abnutzung und hält das Fell länger schön und frisch.
  • Erhaltung der Optik: Ein imprägnierter Kuhfellteppich bewahrt sein ursprüngliches Aussehen. Das Fell bleibt weicher und behält seine natürliche Textur bei, auch wenn es regelmäßigem Fußverkehr ausgesetzt ist.
  • Einfache Reinigung und Pflege: Imprägnierte Kuhfellteppiche sind einfacher zu reinigen, da Schmutz und Flecken nicht so leicht in das Fell eindringen können. Dies erleichtert die allgemeine Pflege und Reinigung des Teppichs erheblich.
  • Feuchtigkeitsbeständigkeit: Imprägniermittel bieten einen optimalen Schutz vor Nässe, was besonders in feuchten oder nassen Räumen nützlich ist. Dies verhindert, dass das Fell durch Feuchtigkeit beschädigt wird oder anfängt, unangenehm zu riechen.
  • Schutz vor Verfärbungen: Textilimprägniermittel können helfen, Verfärbungen durch Sonnenlicht oder andere Lichtquellen zu mindern. Dies ist nützlich in Räumen mit viel natürlichem Licht, wo die Farbe des Fells im Laufe der Zeit verblassen könnte.
  • Wertsteigerung: Ein gut gepflegter und imprägnierter Kuhfellteppich behält seinen Wert. Dies kann besonders wichtig sein, wenn der Teppich als Investition oder Erbstück betrachtet wird.

Welches Imprägniermittel eignet sich für Kuhfellteppiche?

Wenn du dich gerade fragst, ob du jedes x-beliebige Imprägnierungsmittel als Schutz für deine Lieblingsartikel nutzen kannst, dann ist die Antwort „Nein“! Denn herkömmliche Produkte enthalten oftmals PFAS. Sie sorgen dafür, dass die Oberflächen resistent gegen Schmutz und Wasser sind. Leider reichern sich die langlebigen Chemikalien im Laufe der Zeit in der Umwelt an. Auch die Tatsache, dass deine Lieblingsmenschen, deine Haustiere und du selbst regelmäßig barfuß über einen chemisch imprägnierten Teppich laufen, sollte dir bei der Auswahl des richtigen Imprägniermittels zu denken geben.

Mit einem natürlichen Erzeugnis wie dem Textil-Imprägnierspray von Emma Grün schützt du nicht nur deine Lieblingsstücke vor äußeren Einflüssen. Aufgrund der Tatsache, dass nachhaltige Produkte mithilfe von unbedenklichen Inhaltsstoffen wie Zuckersäure agieren und biologisch abbaubar sind, schützt du ebenfalls deine Gesundheit und die deiner Lieben sowie leistest einen positiven Beitrag für eine gesündere Umwelt. Somit ist die Frage nach dem richtigen Imprägnierschutz eigentlich im vollen Umfang geklärt. Oder was meinst du?

Kuhfell-Teppich imprägnieren: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Warum das Imprägnieren von Kuhfellteppichen so wichtig ist, konnten wir bereits klären. Wie du dabei am besten vorgehst, möchten wir dir ebenfalls nicht vorenthalten. Die folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung hilft dir bei der Umsetzung.

Schritt 1: Reinigung

Um Schmutz, Staub und andere Rückstände zu entfernen, solltest du den Teppich als Erstes gründlich reinigen. Verwende hierfür einen Staubsauger mit einem weichen Bürstenaufsatz. Damit du das Kuhfell nicht beschädigst, musst du immer in Richtung des Haarwuchses saugen.

Schritt 2: Trocknen

Bevor du mit dem Imprägnieren beginnst, solltest du sicherstellen, dass der Teppich nach der Reinigung vollständig getrocknet ist. Um Schäden durch Hitze zu vermeiden, ist es von Vorteil, dass Kuhfell natürlich trocknen zu lassen.

Schritt 3: Imprägnierung

Sprühe das Imprägniermittel in einem gut belüfteten Raum gleichmäßig auf den Teppich. Um eine einheitliche Abdeckung zu gewährleisten, solltest du das Spray in einem Abstand von etwa 20 bis 30 Zentimetern gleichmäßig auf den Teppich auftragen.

Schritt 4: Kuhfellteppich trocknen lassen

Nun musst du den Teppich vollständig trocknen lassen. Die Trockenzeit kann je nach Produkt und Größe des Kuhfells variieren. Befolge am besten die Anweisungen des Herstellers. Dann kann nichts schiefgehen.

Wenn eine stärkere Imprägnierung gewünscht wird, kannst du den Vorgang nochmals wiederholen. Bei einem nachhaltigen Imprägniermittel ist dies aber meistens nicht notwendig.

Im Laufe der Zeit kann die Imprägnierung jedoch nachlassen. Deswegen empfehlen wir dir, die Schutzwirkung des Mittels in regelmäßigen Abständen zu überprüfen.

Damit du weißt, wann es wieder einmal Zeit wäre, kannst du mithilfe einer handelstypischen Sprühflasche etwas sauberes Wasser auf die Teppichoberfläche sprühen. Bleibt die Flüssigkeit an der Oberfläche, ist der Imprägnierschutz noch ausreichend. Sickert die Flüssigkeit hingegen in den Kuhfellteppich ein, solltest du den Prozess wiederholen.

Fazit

Um das natürliche Fell zu schützen und zu pflegen, erfordert die Reinigung eines Kuhfellteppichs eine sorgfältige Handhabung. Es ist angebracht, bei Flecken stets sofort zu handeln und bei der Entfernung von Verschmutzungen immer besonders vorsichtig vorzugehen. Um den Teppich in einem guten Zustand zu erhalten und vor starken Verschmutzungen und Feuchtigkeit zu schützen, ist eine Imprägnierung empfehlenswert. Ein nachhaltiges Imprägniermittel bildet eine schützende Schicht auf dem Fell, welche die Lebensdauer des Kuhfellteppichs verlängert, und die Reinigung erleichtert. Durch regelmäßige Pflege und gegebenenfalls eine professionelle Reinigung bleibt Ihr Kuhfellteppich über viele Jahre hinweg ein attraktiver und einladender Bestandteil Ihres Wohnraums.

FAQ: Fragen & Antworten

Wie bekomme ich meinen Kuhfell-Teppich glatt?

Ein Kuhfell-Teppich wirkt am besten, wenn er schön glatt auf dem Boden liegt. Sollte er Knicke oder hochstehende Ecken haben, kannst du diese einfach mit einem schweren Gegenstand wie einem großen Buch beschweren. Achten jedoch darauf, dass der Gegenstand keine spitzen Kanten hat, die das Fell beschädigen könnten.

Kann man einen Kuhfellteppich mit dem Staubsauger reinigen?

Kuhfellteppiche lassen sich wunderbar mit einem Staubsauger reinigen. Jedoch sollte man einen Aufsatz mit weichen Borsten verwenden. Um das Fell nicht zu beschädigen, solltest du obendrein immer in Richtung des Haarwuchses saugen.

Wie entferne man Flecken von einem Kuhfellteppich?

Flecken können von einem Kuhfellteppich mit einem feuchten Tuch und einer milden Seifenlösung entfernt werden. Für ein optimales Ergebnis sollte immer vorsichtig in Richtung des Haarwuchses gereinigt und zu starkes Reiben oder Schrubben vermieden werden.

Kann man einen Kuhfellteppich shampoonieren oder mit dem Dampfreiniger säubern?

Das Shampoonieren oder Dampfreinigen kann das Fell beschädigen und wird deswegen nicht empfohlen. Es ist besser, milde Reinigungsmethoden zu verwenden und bei Bedarf eine professionelle Reinigung in Betracht zu ziehen.

Wie entfernt man Gerüche aus einem Kuhfellteppich?

Gerüche können durch Lüften oder mit einer Mischung aus Wasser und weißem Essig neutralisiert werden. Auch das Bestreuen mit Backpulver, das über Nacht einwirken muss und dann abgesaugt wird, kann wirksam sein.

Quellen

1. Kuhfell – https://www.wohnen.de/lexikon/kuhfell/

2. Die Reinigung und Pflege von Tierfell – https://www.lederzentrum.ch/tip/sonst/fell.html

3. Kuhfell: Pflege- und Reinigungsfragen – https://www.lammfellhaus.de/blogs/lammfell/kuhfell-pflege-und-reinigungsfragen

4. Kuhfell Teppich nur im Notfall reinigen – https://www.hausjournal.net/kuhfell-teppich-reinigen

5. Echtfell-Teppich reinigen – https://teppichreinigen.info/echtfell-teppich-reinigen/

  • Original price
    Original price
    Current price
    Original price
    Original price
    Current price
    Sold out
  • Previous article Büffelleder-Pflege: Darauf musst du bei der Pflege von Rauleder achten
    Next article Auto-Leder reparieren: So flickst du kleine Risse & Löcher in Autositzen & Co.

    Danke für Deinen Besuch!

    Emma Grün steht für Pflege- und Reinigungsprodukte wie zu Oma's Zeiten: Natürlich und Chemikalienfrei. Damit wollen wir die Welt nachhaltiger machen. Haushalt für Haushalt. Schau doch vorbei!
    Produkte ansehen