Skip to content
Kostenloser Versand ab 25€ 📦 Über 100.000 Kunden 🚚 1-2 Tage Lieferzeit
📦 Kostenloser Versand ab 25€ ✔️ Kaufe jetzt ein!
Alter modriger Keller mit muffiger Geruch Wohnung entfernen, muffiger geruch wohnung

Muffige Gerüche aus der Wohnung entfernen: Ursachen und Gegenmaßnahmen für ein gesundes Raumklima

Muffige Gerüche in der Wohnung sind unangenehm und können zu einer Belastung für Bewohnerinnen und Bewohner werden. Sie beeinträchtigen nicht nur das Wohlbefinden, sondern können ebenfalls die Gesundheit gefährden. Um den Gestank wieder loszuwerden, solltest du als Erstes die Ursprünge unangenehmer Gerüche enttarnen. Denn steht erst einmal fest, woher der Mief kommt, ist es in der Regel ein Leichtes diesen zu eliminieren und zu verhindern, dass es erneut zu einer Geruchsbelästigung dieser Art kommt. Im folgenden Artikel untersuchen wir die verschiedenen Ursachen für muffige Gerüche in der Wohnung und erläutern effektive Maßnahmen, um ihnen entgegenzuwirken.

Welche Ursachen können für den muffigen Geruch in der Wohnung verantwortlich sein? 

Auslöser für muffige Gerüche in der Wohnung gibt es mehr als genug. Einige sind offensichtlich und dementsprechend schnell entdeckt. Andere hingegen verstecken sich und warten darauf gefunden zu werden. Die häufigsten Quellen sind:

Feuchtigkeit & Schimmelbildung

Eine der häufigsten Ursachen für muffige Gerüche in der Wohnung ist Feuchtigkeit. Hohe Luftfeuchtigkeit begünstigt das Wachstum von Schimmel und anderen Mikroorganismen, die für unangenehme Gerüche verantwortlich sind. Schimmel bildet sich besonders in schlecht belüfteten Räumen, wie Badezimmern oder Küchen, wo Wasserdampf aus der Dusche und beim Kochen nicht ordnungsgemäß entweichen kann.

Stagnierende Luft in Innenräumen

Unzureichende Luftzirkulation begünstigt die Ansammlung von Gerüchen. Besonders in geschlossenen Räumen, die selten oder nie gelüftet werden, können muffige Gerüche entstehen, da sich Schadstoffe und abgestandene Luft ansammeln.

Schlechte Reinigungsgewohnheiten

Unordnung und Schmutz begünstigen das Entstehen unangenehmer Gerüche. Auch schmutzige Wäsche, unaufgeräumte Lebensmittelreste, dreckige Katzenklos und verunreinigte Oberflächen in der Küche, sowie im Badezimmer können dazu führen, dass sich schlechte Gerüche in der Wohnung ausbreiten und die Raumluft negativ belasten.

Abflussprobleme

Verstopfte Abflüsse und undichte Rohre können zu Wasserschäden führen und damit auch die Entstehung von muffigen Gerüchen begünstigen.

Feuchtigkeit durch Pflanzen

Pflanzen in der Wohnung können die Luftfeuchtigkeit erhöhen. Obwohl Zimmerpflanzen grundsätzlich gut für das Raumklima sind, solltest du darauf achten, dass ihre Pflege nicht zu einem Feuchtigkeitsüberschuss führt. Denn übermäßiges Gießen wirkt sich nicht nur negativ auf die Gesundheit deiner Pflanzen aus. Auch das Raumklima leidet darunter, was sich als Erstes durch einen modrigen Geruch bemerkbar macht.   Bild einer Wohnung zum muffiger Geruch Wohnung entfernen, muffiger geruch wohnung

Ungeeignete Möbel oder Materialien

Möbelstücke oder Baumaterialien, die Feuchtigkeit absorbieren und schlecht trocknen, können zur Geruchsbildung beitragen und zu guter Letzt ebenfalls der Auslöser für Schimmel sein.

Wohnung riecht muffig: 4 Maßnahmen zur Geruchsbeseitigung

Damit du den Gestank schnellstmöglich wieder loswirst und die Entstehung von Schimmel verhindert wird, solltest du schnellstmöglich handeln. Mit den folgenden Tipps gehst du schlechten Gerüchen an den Kragen:
  1. Regelmäßiges Lüften: Um muffige Gerüche in der Wohnung zu verhindern, ist regelmäßiges Lüften essenziell. Mehrmals täglich für etwa 10-15 Minuten die Fenster weit öffnen und frische Luft hereinlassen. Dadurch wird die Luftfeuchtigkeit gesenkt und Schimmelbildung vorgebeugt.
  1. Feuchtigkeit kontrollieren: Die Kontrolle der Luftfeuchtigkeit ist entscheidend. Ein Hygrometer, was die Luftfeuchte in den verschiedenen Räumen misst, schafft Klarheit und zeigt dir an, wann sie zu hoch ist. Bei zu hoher Luftfeuchtigkeit können Luftentfeuchter oder auch das Platzieren von offenen Schälchen mit Salz oder Katzenstreu als Feuchtigkeitsabsorber helfen.
  1. Gründliche Reinigung: Um muffige Gerüche vorzubeugen, ist eine regelmäßige und gründliche Reinigung unerlässlich. Dies umfasst das Staubsaugen, Wischen und Abstauben aller Oberflächen. Insbesondere in Feuchträumen wie dem Badezimmer sollte auf eine sorgfältige Reinigung geachtet werden. Umweltfreundliche Multitalente wie die Konzentrate von Emma Grün sind für eine antibakterielle und streifenfreie Reinigung mit fungizider Wirkung (gegen Schimmel) geradezu perfekt. 
  1. Schimmelbeseitigung: Schimmelbefall sollte umgehend beseitigt werden. Hierfür hält der Markt spezielle Reinigungsmittel und Schimmelentferner für dich parat. Besonders ätherische Öle wie Zitronengras oder Zedernholz können hier Abhilfe schaffen. Aber Achtung: Falls der Befall sehr groß ist, solltest du dir professionelle Hilfe suchen und den Schimmel von einem Experten entfernen lassen!
Reinigungskonzentrate gegen muffiger geruch, wohnung riecht muffig trotz lüften

Muffigen Geruch im Zimmer entfernen: Hausmittel für ein gesundes Raumklima

Das Entfernen von muffigen Gerüchen in der Wohnung erfordert nicht immer den Einsatz von teuren Reinigungsmitteln. Es gibt viele effektive Hausmittel, die helfen können, unangenehme Gerüche zu beseitigen. Folgende Alleskönner haben sich bereits in der Praxis bewährt:
  • Essig: Essig ist ein wahres Allroundtalent und hat obendrein desodorierende Eigenschaften. Zur Eliminierung geruchsbildender Bakterien und für einen streifenfreien Glanz mischst du weißen Essig in einem Verhältnis von 1:1 mit Wasser. Diese nachhaltige Lösung eignet sich für die Reinigung von unempfindlichen Oberflächen und Böden. Auch deinen Kühlschrank bekommst du mit dem Hausmittel wieder blitzeblank und entfernst im gleichen Arbeitsgang unangenehme Gerüche.
  • Backpulver oder Natron: Backpulver und Natron haben absorbierende Eigenschaften und können unangenehme Gerüche binden. Um diesen den Kampf anzusagen, präparierst du deine Teppiche und Polstermöbel mit einem der Treibmittel, lässt es einige Stunden einwirken und saugst das Pulver danach ganz einfach wieder ab. Funktioniert auch in Schränken!
  • Kaffeepulver: Kaffee ist ein weiteres absorbierendes Hausmittel, dass dir dabei hilft den Mief verschwinden zu lassen. Für ein wohlriechendes Ergebnis musst du nur eine Schale mit dem aromatischen Pulver befüllen und diese in den betroffenen Raum stellen. Du wirst sehen: Nach ein paar Stunden ist der muffige Geruch nur noch eine schlechte Erinnerung.
  • Zitrusfrüchte: Zitrusfrüchte haben einen angenehmen Duft und können unangenehme Gerüche überdecken. Einfach eine Zitrone oder Orange in Scheiben schneiden und in einer Schale mittig in den Raum stellen.
  • Aktivkohle: Aktivkohle ist bekannt für ihre Geruchsabsorptionseigenschaften. Um unangenehme Gerüche zu reduzieren, eignen sich Aktivkohlefilter oder kleine Beutel, die in den Räumen platziert werden.
  • Luftreinigende Zimmerpflanzen: Einige Zimmerpflanzen haben nicht nur dekorative Zwecke, sondern können auch die Luftqualität verbessern und Gerüche reduzieren. Pflanzen wie Bogenhanf (Sansevieria), Efeutute (Epipremnum aureum) und Aloe Vera sind dafür bekannt, schlechte Gerüche zu filtern und die Luft zu reinigen.
  • Duftende Kräuter und Gewürze: Rosmarin, Lavendel, Thymian oder Zimtstangen verströmen ein wohltuendes Aroma und können in kleinen Schälchen im Raum platziert werden. Das Tolle an ihnen: Sie verbreiten nicht nur einen angenehmen Duft, sondern sehen ebenfalls dekorativ aus. 
  • Essig & Backpulver: Eine effektive Methode, um hartnäckige Gerüche zu bekämpfen, besteht darin, eine Paste aus Essig und Backpulver herzustellen. Sie eignet sich nicht nur zum Reinigen von verschmutzten Oberflächen, sondern ebenfalls für verstopfte Abflüsse, die zum Himmel stinken. 
  • Duftbeutel: Indem du getrocknete Lavendelblüten, Zitronenschalen, Gewürznelken oder andere duftende Kräuter in Säckchen aus Stoff verpackst, kannst du ebenfalls deine eigenen Duftbeutel herstellen. Um das natürliche Aroma zu verstärken oder aufzufrischen, empfehlen wir dir diese zusätzlich mit einem natürlichen Aromaöl zu präparieren. 
  • Natürliche Geruchsneutralisierer: Nachhaltige Textilerfrischer wie das Emma-Grün Geruchsneutralisierer-Spray sind nicht nur unbedenklich für die Umwelt. Da du sie immer griffbereit hast, sind sie auch äußerst praktisch. Zudem packen sie das stinkende Problem an der Wurzel und überdecken es nicht nur, wie dies bei herkömmlichen Produkten oftmals der Fall ist. Verantwortlich für den positiven Effekt sind antibakterielle Wirkstoffe wie Zinksalze, die Bakterien, die der Auslöser für unangenehme Gerüche sind, effektiv und komplett ohne allergieauslösende Inhaltsstoffe oder künstliche Aromastoffe bekämpfen.
Emma Grün Tipp: Der Einsatz von Luftreinigern kann dazu beitragen, die Luft von Partikeln und Gerüchen zu reinigen. Es gibt verschiedene Arten von Luftreinigern, darunter solche mit HEPA-Filtern, Aktivkohlefiltern oder UV-Licht, die dabei helfen können, die Luftqualität zu verbessern. Damit Feuchtigkeit nicht in das Mauerwerk eindringen kann, können in Räumen wie dem Badezimmer spezielle Farben und Materialien mit Feuchtigkeitssperren verwendet werden.

Muffigen Geruch in Innenräumen verhindern: Vorbeugende Maßnahmen

Fakt ist: Vorsorge ist besser als Nachsorge. Damit muffige Gerüche in deiner Wohnung erst gar nicht entstehen können und zum stinkenden Thema werden haben wir ein paar Tipps für dich:
  • Regelmäßige Inspektionen: Regelmäßige Inspektionen der Wohnung können dabei helfen, potenzielle Feuchtigkeitsquellen oder Schimmelbildung frühzeitig zu erkennen und zu beseitigen.
  • Korrekte Lagerung von Lebensmitteln: Um unangenehme Gerüche zu vermeiden, müssen Lebensmittel ordnungsgemäß gelagert werden. 
  • Richtiges Trocknen von Wäsche: Beim Trocknen von Wäsche in der Wohnung sollte auf eine ausreichende Belüftung geachtet werden. Ansonsten bleibt die Feuchtigkeit in den Innenräumen hängen und sorgt mit der Zeit für einen muffigen Geruch.
  • Verwendung von Luftentfeuchtern: Besonders in Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit können Luftentfeuchter helfen, das Raumklima zu verbessern.

Fazit

Feuchtigkeit, Schimmelbildung, stagnierende Luft und schlechte Reinigungsgewohnheiten. Wie du siehst, können muffige Gerüche in der Wohnung verschiedene Ursachen haben. Um diese vorzubeugen oder zu beseitigen, ist regelmäßiges Lüften, eine gründliche Reinigung und die Kontrolle der Luftfeuchtigkeit von entscheidender Bedeutung. Mit vorbeugenden Maßnahmen und der richtigen Handhabung von Feuchtigkeitsquellen lässt sich das Wohnklima aber deutlich verbessern und ein angenehmes Raumklima schaffen.

FAQ: Fragen & Antworten

Wie macht sich Schimmel geruchstechnisch in der Wohnung bemerkbar?

Schimmelbefall geht mit einem typischen Eigengeruch einher. Dieser erinnert an einen fauligen und modrigen Gestank, wie man ihn aus feuchten Kellerräumen kennt.

Wie entfernt man muffige Gerüche aus der Wohnung?

Um muffige Gerüche aus der Wohnung zu entfernen, bieten sich verschiedene Möglichkeiten. Regelmäßiges Stoßlüften sowie kontinuierliches Reinigen sind die häufigsten Maßnahmen, um den Gestank aus den Innenräumen zu vertreiben.

Welche Hausmittel neutralisieren unangenehme Gerüche in der Wohnung?

Eine Mixtur aus Essig und Wasser bindet unangenehme Gerüche in den Innenräumen. Eine Mischung aus zwei Teilen Wasser und einem Teil Essig, die in einer Schale mittig im Zimmer platziert wird, neutralisiert Gerüche schnell und wirksam.

Quellen

  1. Schlechte Gerüche im Haus vertreiben – https://hausinfo.ch/de/wohnen/aufraeumen-reinigen-reparieren/reinigungs-pflegetipps/gerueche-vertreiben.html
  2. Gerüche neutralisieren – https://utopia.de/ratgeber/gerueche-neutralisieren-die-besten-mittel-gegen-gestank-in-der-wohnung
  3. Wie lassen sich unangenehme Gerüche in der Raumluft beseitigen? – https://www.getifix.de/hilfe/wie-lassen-sich-unangenehme-gerueche-in-der-raumluft-beseitigen/
  4. Gerüche neutralisieren – https://wohnglueck.de/gerueche-neutralisieren-51893
  5. Was tun gegen lästige Gerüche in der Wohnung? – https://www.raumduftshop.de/gerueche-beseitigen
  • Original price
    Original price
    Current price
    Original price
    Original price
    Current price
    Sold out
  • Previous article Sofa-Polster reinigen: Die richtige Pflege für ein makelloses Erscheinungsbild
    Next article Textil- & Lederreinigungstipps: So entfernst du Kugelschreiberflecken aus Leder und Textilien

    Danke für Deinen Besuch!

    Emma Grün steht für Pflege- und Reinigungsprodukte wie zu Oma's Zeiten: Natürlich und Chemikalienfrei. Damit wollen wir die Welt nachhaltiger machen. Haushalt für Haushalt. Schau doch vorbei!
    Produkte ansehen