Skip to content
Kostenloser Versand ab 25€ 📦 Über 100.000 Kunden 🚚 1-2 Tage Lieferzeit
📦 Kostenloser Versand ab 25€ ✔️ Kaufe jetzt ein!
Person in Sneaker, die auf einem Holzweg in Natur spazieren geht

Sneaker reinigen: Tipps & Tricks für saubere Turnschuhe

Du liebst deine Sneaker über alles und gehst mit ihnen durch dick und dünn? Klar, dass man ihnen dies nach einiger Zeit auch ansieht. Denn Straßenstaub, stressige Alltagssituationen und äußere Einflüsse haben einen negativen Einfluss auf ihr Erscheinungsbild.

Aber keine Sorge. Im folgenden Ratgeber erfährst du, wie du deine Lieblingsschuhe wieder strahlend sauber bekommst. Egal, ob es sich dabei um Turnschuhe oder stylische Sneaker handelt. Wir zeigen dir die effektivsten Methoden, um deine Schuhe zu reinigen und sie in ihrem besten Zustand zu halten.

Warum ist die Reinigung von Stoffschuhen wichtig?

Bevor wir in die Details der Reinigung einsteigen, sollten wir uns kurz damit beschäftigen, warum es so wichtig ist, Stoffschuhe sowie Schuhe aus einem Materialmix aus Stoff und Leder oder Wildleder sauber zu halten. Abgesehen vom ästhetischen Faktor spielt die Pflege deiner Schuhe ebenfalls eine entscheidende Rolle für ihre Langlebigkeit und Bequemlichkeit. Denn Schmutz und Flecken können nicht nur die Optik von Schuhen beeinträchtigen, sondern auch die Atmungsaktivität des Materials reduzieren und für unangenehme Gerüche verantwortlich sein.

Mithilfe der folgenden Tipps für die Grundreinigung möchten wir dir zeigen, was es bei der Reinigung zu beachten gilt.

Grundlegende Reinigungsschritte für die Sneaker-Reinigung

Die folgenden Schritte führen dich durch den Reinigungsprozess und sollen dir vermitteln, was es bei der Reinigung zu beachten gilt:

  • Entfernung von grobem Schmutz: Bevor du mit der eigentlichen Reinigung beginnst, solltest du oberflächlichen Dreck und Staub von deinen Stoffschuhen entfernen. Klopfe sie hierfür behutsam gegeneinander oder verwende eine weiche Bürste, mit der du oberflächliche Verschmutzungen vorsichtig entfernst.
  • Materialverträglichkeit testen: Bevor du mit der Reinigung beginnst, empfehlen wir dir, dass jeweilige Mittel an einer unauffälligen Stelle zu testen. Somit stellst du sicher, dass das bevorzugte Hausmittel keine Verfärbungen oder Schäden verursacht.
  • Regelmäßige Reinigung: Reinige deine Stoffschuhe in regelmäßigen Abständen. Besonders bei häufigem Tragen kannst du mit dieser Maßnahme Schmutzansammlungen verhindern, was mit einem perfekten Erscheinungsbild und einem besseren Tragekomfort einhergeht. Ein weiterer positiver Effekt: Du stellst sicher, dass deine Lieblingsschuhe länger halten.
  • Entfernung von Schuhbändern und Einlegesohlen: Vor der Reinigung solltest du die Schnürsenkel und Einlegesohlen aus deinen Schuhen entfernen. Achte darauf, diese immer separat zu reinigen.
  • Die richtige Reinigungslösung: Verwende immer ein mildes Reinigungsmittel wie den Sneaker-Reiniger von Emma Grün oder eine sanfte Alternative in Form des passenden Hausmittels. Oftmals reicht ein natürliches Produkt, welches Verschmutzungen mithilfe von Waschsoda und grünen Tensiden entfernt oder ein Esslöffel Waschmittel gemischt mit warmem Wasser bereits aus. Anders als die meisten Hausmittel eignen sich nachhaltige Produkte für die Reinigung von Textil-Schuhen sowie für jene, bei denen Materialien wie Leder und Wildleder verarbeitet wurden, optimal.
  • Sanfte Reinigung: Hast du dich für die Handwäsche entschieden, solltest du darauf achten, bei der Reinigung mithilfe einer weichen Bürste oder einem Schwamm wenig Druck auszuüben. Bei der Maschinenwäsche werden ein Schonprogramm und ein Wäschenetz verwendet, um die Schuhe zu schützen.
  • Gründlich spülen: Stelle sicher, dass du alle Seifenrückstände entfernst, indem du die Schuhe gründlich mit klarem Wasser spülst.
  • Trocknen: Trockne deine Stoffschuhe immer an der Luft. Vermeide jedoch direkte Sonneneinstrahlung und Hitzequellen, da das Material beschädigt werden kann. Um die Form zu erhalten, empfehlen wir dir, deine Turnschuhe zusätzlich mit Zeitungspapier auszustopfen.
  • Imprägnieren: Um deine Stoffschuhe vor zukünftigen Flecken zu schützen, empfehlen wir dir nach der Reinigung ein schützendes Imprägnierspray aufzutragen.
  • Luftdurchlässige Aufbewahrung: Um Schimmelbildung zu verhindern, sollten saubere Schuhe immer an einem luftigen Ort aufbewahrt werden.

Worauf du bei der Reinigung achten solltest, haben wir zum Großteil geklärt. Aber welche Hausmittel eignen sich, um Sneaker wieder in einen sauberen Zustand zu versetzen?

Sneaker reinigen: Diese Hausmittel erzielen ein sauberes Ergebnis

Das Reinigen mithilfe von Hausmitteln ist eine effektive und besonders schonende Methode, um deine Schuhe sauber und frisch zu halten. Folgende natürliche Mittel, die du garantiert schon zu Hause hast, haben sich in der Praxis bereits bestens bewährt:

1. Backpulver & Essig

Backpulver besitzt eine feine Körnung und hilft dabei, Schmutz und Flecken sanft von den Oberflächen der Sneaker zu entfernen. Vermischt mit etwas Essig wirkt die natürliche Paste desinfizierend und hat obendrein entfettende Eigenschaften. Hartnäckige Flecken und Gerüche werden mit den beiden Hausmitteln perfekt beseitigt.

Anwendung: Mische hierfür Backpulver mit etwas Essig und verrühre alles zu einer Paste. Trage diese mit einer Bürste auf die betroffenen Stellen auf, lass sie etwas einwirken und wische den behandelten Bereich anschließend mit einem feuchten Tuch ab.

2. Zahnpasta

Zahnpasta ist ebenfalls eine praktische und wirksame Lösung für leichte Reinigungsarbeiten an Sneakern. Dies gilt besonders für die Entfernung von Flecken und die Auffrischung von weißen Oberflächen. Denn Zahnpasta nennt leicht schleifende Eigenschaften ihr Eigen, die dabei helfen, Schmutz und Flecken von den Oberflächen deiner weißen Leder-Sneaker oder Stoffturnschuhen zu entfernen.

Farbige oder Gel-Zahnpasten eignen sich jedoch nicht. Sie können Flecken hinterlassen und sollten daher nicht für die Sneaker-Reinigung zum Einsatz kommen. Ausnahmslos weiße Zahnpasten mit einer cremigen Konsistenz erzielen einen Effekt, der deine weißen Turnschuhe wieder wie neu aussehen lassen.

 Person mit weißen Adidas-Sneakern liegt in einer Hängematte im Garten

Bildquelle: Pixabay

Anwendung: Für ein perfektes Ergebnis trägst du die Zahnpasta mithilfe einer alten Zahnbürste an den schmutzigen Stellen deines Sneakers auf und bearbeitest diese in kreisenden Bewegungen. Um alle Zahnpasta-Rückstände zu entfernen, sollte der Bereich dann noch sorgfältig mit einem feuchten Tuch abgewischt und Wild- oder Glattlederbereiche mit einer Pflege versehen werden.

3. Waschmittel & warmes Wasser

Waschmittel enthält Tenside, welche Verschmutzungen aus Gewebe entfernt. Achte darauf, dass du Waschmittel verwendest, die grüne Tenside enthalten. Seifen wie diese sind biologisch abbaubar und für die Umwelt unbedenklich.

Anwendung: Nachdem du deinen Sneaker von oberflächlichen Verschmutzungen befreit hast, kann es losgehen. Für diese Alternative füllst du einen Eimer oder eine Schüssel mit warmem Wasser und fügst eine kleine Menge mildes Waschmittel oder Geschirrspülmittel hinzu. Nun musst du mit der Hand beide Komponenten miteinander vermischen, sodass du eine seifenartige Lösung vor dir stehen hast.

Tauche anschließend eine weiche Bürste oder eine Zahnbürste in die Seifenlösung und beginne, den Sneaker sanft zu schrubben. Konzentriere dich besonders auf verschmutzte Stellen und Flecken. Du solltest es jedoch vermeiden, beim Schrubben zu viel Druck auszuüben. Somit verhinderst du, dass das Gewebe beschädigt wird.

Um alle Seifenreste zu entfernen, musst du deine Schuhe zum Schluss nur noch gründlich mit klarem Wasser abspülen. Achte hierbei darauf, dass kein Wasser in die Innensohle gelangt.

4. Geschirrspülmittel und Backpulver

Die Kombination von Geschirrspüler und Backpulver eignet sich aufgrund folgender Faktoren für die Reinigung von Sport- und Freizeitschuhen:

  • Fettlösende Eigenschaften: Geschirrspülmittel enthält oft fettlösende Eigenschaften, die Schmutz und Fett von Oberflächen effektiv lösen können. Dies hilft dabei, hartnäckige Flecken und Verschmutzungen von den Sneakern zu entfernen.
  • Backpulver als Reinigungsmittel: Backpulver ist ein vielseitiges Hausmittel, das dazu beitragen kann, Gerüche zu neutralisieren und Flecken zu entfernen. Es ist schonend genug, um die meisten Stoffe nicht zu beschädigen und eignet sich ebenfalls für die porentiefe Reinigung von weißen Sneakern.
  • Kombination für Reinigung und Auffrischung: Die Mischung aus Geschirrspülmittel und Backpulver kombiniert die Reinigungskraft des Spülmittels mit den geruchshemmenden Eigenschaften des Backpulvers, wodurch deine Sneaker nicht nur sauber werden, sondern auch frisch riechen.

Bei der Verwendung von Hausmitteln solltest du unbedingt daran denken, dass nicht alle Sneaker aus den gleichen Werkstoffen bestehen. Die erwähnten Methoden eignen sich am besten für Stoff- oder Leinen-Sneaker. Bei empfindlichen Materialien wie Wildleder oder Leder solltest du vorsichtig sein und lieber eine Behandlung mit einem nachhaltigen Reiniger wie den Sneaker-Reiniger von Emma-Grün vorziehen.

Stoff-Sneaker reinigen: Handwäsche oder Maschinenwäsche?

Die Frage, ob man seine Sneaker in der Waschmaschine oder besser von Hand reinigen sollte, hat sich wahrscheinlich jeder von uns schon einmal gestellt. Die Antwort darauf spiegelt das Etikett des Herstellers wider. In der Regel können die meisten Stoffschuhe in der Maschine gewaschen werden. Einige Modelle erfordern jedoch Handwäsche, damit Beschädigungen vermieden werden.

 Getragene schwarz-weiße Converse-Sneaker auf Fußboden

Bildquelle: Pixabay

Wie du dich am Ende des Tages entscheidest, solltest du von den folgenden Faktoren abhängig machen. Denn beide Verfahrensweisen haben ihre Vor- und Nachteile, und die bessere Methode hängt von der Art der Sneaker, ihrem Verschmutzungsgrad und deinen persönlichen Vorlieben ab. Mach dir dein eigenes Bild.

Sneaker mit der Hand waschen: Vor- und Nachteile

  • Schonender: Die Handwäsche ist in der Regel schonender für Stoff-Sneaker, da sich der Reinigungsgrad besser kontrollieren lässt. So kannst du weichere Bürsten verwenden und mit weniger intensivem Schrubben das Material schonen.
  • Weniger Risiko für Beschädigungen: Handwäsche minimiert die Gefahr von Schäden, wie unter anderem Verformungen oder das Ablösen der Sohlen.
  • Spezifische Flecken-Behandlung: Bei hartnäckigen Flecken hast du die Möglichkeit, dich gezielt auf diese Stellen zu konzentrieren und die Reinigung dementsprechend anzupassen.

Sneaker in der Waschmaschine reinigen: Vor- und Nachteile 

  • Bequemer: Die Maschinenwäsche ist in der Regel einfacher und zeitsparender. Obendrein kannst du gleich mehrere Paare Sneaker gleichzeitig waschen. Vorausgesetzt sie bestehen aus demselben Material und haben die gleiche Farbe!
  • Gleichmäßige Reinigung: Die Maschinenwäsche kann dazu beitragen, ein gleichmäßiges Reinigungsresultat auf der gesamten Oberfläche des Sneakers zu erzielen.

Welche Taktik besser ist, hängt von deinen individuellen Bedürfnissen ab. Ist dein Stoff-Sneaker besonders schmutzig und das Etikett erlaubt dir das Waschen in der Maschine, kannst du die für dich bequemere Methode nutzen, um deine Schuhe sauberzumachen. Nennst du jedoch empfindliche oder teure Stoff-Sneaker dein Eigen und möchtest kein Risiko eingehen, empfehlen wir dir immer die Handwäsche.

Turnschuhe reinigen: Tipps zur Entfernung von Flecken aller Art

Nicht nur alltägliche Verschmutzungen wie Straßenstaub und Dreck können das optische Erscheinungsbild unserer Schuhe beeinflussen. Auch spezielle Flecken ruinieren das Aussehen und lassen sich obendrein bei Weitem schwerer entfernen. Aber keine Bange. Auch Gras- und Ölflecken bekommst du mit den folgenden Tipps wieder raus.

  • Grasflecken: Grasflecken sind hartnäckig. Daher ist ihre Entfernung nicht immer einfach. Verwende eine Zahnbürste und eine Mischung aus Essig und Wasser, um sie vorsichtig zu entfernen.
  • Ölflecken: Bei Ölflecken kannst du Babypuder oder Maismehl verwenden. Lass das jeweilige Hausmittel am besten über Nacht einwirken und bürste es dann vorsichtig ab. Im Anschluss empfehlen wir dir nochmals mit einem nachhaltigen Sneaker-Reiniger nachzuarbeiten. Somit entfernst du auch noch den Rest der hartnäckigen Verschmutzung und dein Sneaker sieht wieder aus wie neu.
  • Kaugummi: Wenn du Kaugummi an deinen Schuhen hast, friere ihn ein, um ihn zu verhärten, und kratze ihn dann vorsichtig mit einem Spatel ab.

Nach der Reinigung benötigen deine Freizeitschuhe etwas Zuwendung in Form der richtigen Pflege. Aber wie sieht diese aus?

Sneaker-Pflege: So bleiben deine Lieblingsschuhe länger schön

Die richtige Sneaker-Pflege entscheidet darüber, welchen optischen Eindruck deine Turnschuhe vermitteln und wie lange du sie an deiner Seite hast. Hier sind einige wesentlichen Aspekte, auf die du achten solltest:

1. Regelmäßige Reinigung

Schmutz und Flecken sollten regelmäßig entfernt werden. Eine weiche Bürste oder ein Mikrofasertuch sind hierfür ideal. Für die Oberfläche eignet sich eine milde Seifenlösung oder ein spezieller Reiniger wie der Sneaker-Reiniger von Emma Grün.

2. Materialspezifische Sneaker-Pflege

Sneaker können aus verschiedenen Materialien bestehen. Worauf du bei der Pflege der unterschiedlichen Werkstoffe achten solltest, erfährst du jetzt:

  • Leder: Lederpflegecreme hält das Material geschmeidig. Vermeide es, bei der Reinigung von Leder Wasser zu verwenden und nutze nach der Pflege ein Imprägnierspray.
  • Mesh & Stoffe: Vorsichtig mit einer weichen Bürste und Seifenwasser reinigen. Vermeide es, diese Materialien zu stark einzuweichen. Sie könnten sich ansonsten verformen.
  • Synthetik: Oft reichen ein feuchtes Tuch und ein milder Reiniger für die Pflege von synthetischen Materialien aus.

3. Sneaker richtig trocknen

Sneaker sollten immer an der Luft und nicht direkt an oder auf einer Hitzequelle getrocknet werden. Dies verhindert Materialschäden sowie das Ausbleichen.

4. Sneaker imprägnieren  

Eine Imprägnierung schützt vor Feuchtigkeit und Schmutz. Besonders empfindliche Materialien wie Wildleder profitieren von einem zusätzlichen Schutz. Aber ebenfalls Turnschuhe aus anderen Materialien sollten vor Nässe und Feuchtigkeit geschützt werden.

5. Sohlen-Pflege  

Saubere Sohlen tragen zum Gesamteindruck deiner Sneaker bei. Hartnäckige Flecken können oftmals schon mit einer Zahnbürste und etwas Reinigungsmittel entfernt werden.

6. Einlagen und Schnürsenkel

Auch die Einlagen und Schnürsenkel deiner Sneaker müssen in harmonischen Abständen gesäubert oder ausgetauscht werden. Herausnehmbare Einlagen sollten ebenfalls regelmäßig gelüftet und bei Bedarf gereinigt werden. Schnürsenkel solltest du immer separat waschen.

7. Lagerung von Freizeitschuhen

Ein trockener, luftiger Aufbewahrungsort bewahrt die Schuhe vor Feuchtigkeitsschäden und Ausbleichen.

Emma Grün Tipp: Indem du dich an die erwähnten Punkte hältst, kannst du sicherstellen, dass deine Sneaker nicht nur sauber, sondern ebenso über einen langen Zeitraum im besten Zustand bleiben und du lange Freude an ihnen hast.

Fazit

Die Reinigung von Sneakern ist wesentlich einfacher und effektiver, wenn man einige grundlegende Tipps befolgt. Zuerst ist es wichtig, die Schuhe regelmäßig zu reinigen, um Schmutz und Flecken zu entfernen. Dies hält sie nicht nur sauber, sondern verlängert auch ihre Lebensdauer. Je nach Material sollten entsprechende Reinigungsmittel und Methoden verwendet und umgesetzt werden.

Das korrekte Trocknen ist ebenso entscheidend. Um Materialschäden zu vermeiden, sollten Sneaker immer an der Luft und nicht in direkter Nähe von Hitzequellen getrocknet werden. Zusätzlich hilft eine regelmäßige Imprägnierung, die Schuhe vor Schmutz und Wasser zu schützen.

Auch die Sohlen, Einlagen und Schnürsenkel sollten nicht vernachlässigt und kontinuierlich gesäubert oder ausgewechselt werden. Schließlich ist eine ordnungsgemäße Lagerung an einem trockenen, luftigen Ort wichtig, um Feuchtigkeitsschäden und Ausbleichen zu verhindern. Mit diesen einfachen Schritten bleiben deine Sneaker nicht nur sauber, sondern auch in bestem Zustand.

FAQ: Fragen & Antworten

Wie oft sollte man Sneaker sauber machen?

Reinige deinen Sneaker regelmäßig. Abhängig davon, wie häufig die Schuhe im Einsatz sind, kann die Notwendigkeit variieren. Bei täglichem Gebrauch ist eine wöchentliche Grundreinigung empfehlenswert.

Welches Reinigungsmittel sollte für die Reinigung von Turnschuhen verwendet werden?

Für die Reinigung von Turnschuhen eignet sich eine milde Seifenlösung oder spezielle Sneaker-Reiniger, die auf natürlichen Inhaltsstoffen wie Waschsoda oder grünen Tensiden basieren. Aggressive Chemikalien und Bleichmittel sollten vermieden werden, da sie das Material beschädigen können.

Wie reinige ich Leder-Sneaker?

Für die Lederreinigung empfehlen wir dir, ein weiches Tuch und einen speziellen Lederreiniger zu verwenden. Nach der Reinigung solltest du eine Lederpflege auftragen, um das Material geschmeidig zu halten.

Wie gehe ich bei der Reinigung von Wildleder-Sneakern vor?

Sneaker, die Wildlederdetails vorweisen, sollten mit einer Wildlederbürste und einen speziellen Wildlederreiniger gereinigt werden. Auf Wasser und aggressive Reinigungsmittel sollte verzichtet werden.

Kann ich Sneaker auf der Heizung trocknen?

Es ist nicht empfehlenswert, Schuhe auf der Heizung zu trocknen. Um Materialschäden zu verhindern, wird empfohlen, Sneaker an der Luft trocknen zu lassen.

Quellen

1. Sneaker reinigen, ohne sie kaputt zu machen – https://www.gq-magazin.de/mode/artikel/sneaker-reinigen-ohne-dass-sie-kaputt-gehen-ultmative-anleitung

2. Sneaker reinigen: Hausmittel & Tipps – https://www.waschbaer.ch/magazin/sneaker-reinigen-hausmittel-und-tipps-fuer-saubere-sneaker/

3. Weiße Sneaker reinigen: So strahlen Turnschuhe wie neu – https://www.vogue.de/mode/artikel/weisse-sneaker-reinigen-tipps-tricks-anleitung-leder

4. Sneaker reinigen – https://www.stern.de/lifestyle/leben/weisse-sneaker-reinigen--so-werden-ihre-turnschuhe-sauber-30800122.html

5. Sneaker reinigen: Pflegetipps für Turnschuhe – https://www.breuninger.com/ch/editorial/sneaker/reinigung/

  • Original price
    Original price
    Current price
    Original price
    Original price
    Current price
    Sold out
  • Previous article Kupfer reinigen: Effektive Methoden, um Grünspan zu entfernen und oxidiertes Kupfer aufzufrischen
    Next article Nikotinflecken entfernen: Effektive Hausmittel & Tipps für streifenfreie Ergebnisse

    Danke für Deinen Besuch!

    Emma Grün steht für Pflege- und Reinigungsprodukte wie zu Oma's Zeiten: Natürlich und Chemikalienfrei. Damit wollen wir die Welt nachhaltiger machen. Haushalt für Haushalt. Schau doch vorbei!
    Produkte ansehen